Blog-Archive

Geschenkt ist noch zu teuer: Apple und das neue U2-Album

"Nackt und verwundbar" fühlte sich dieser Twitter-Nutzer, als ihn Apples Musikdienst iTunes plötzlich unter der Dusche mit Songs von U2 "überrascht" hat, die er niemals haben und hören wollte.

„Nackt und verwundbar“ fühlte sich dieser Twitter-Nutzer, als ihn Apples Musikdienst iTunes plötzlich unter der Dusche mit Songs von U2 „überrascht“ hat, die er niemals haben und hören wollte.

Ohje, dabei war das doch als so schöner PR-Coup geplant: Bei der Apple-Show, bei der am vergangenen Dienstag unter anderem zwei neue iPhones und die iWatch vorgestellt wurden, trat gegen Ende als Überraschung die irische Popband U2 auf und spielte einen Song aus ihrem neuen, demnächst erscheinenden Album. Doch die eigentliche Überraschung kam direkt nach dem Auftritt, als Apple-Chef Tim Cook verkündete, dass jeder, der einen Account bei Apples Musikdienst iTunes hat, das neue U2-Album geschenkt bekäme.

Das war offenbar wortwörtlicher gemeint, als es vielen Nutzern lieb war: Denn jeder bekam es wirklich geschenkt und wer die automatische Downloadfunktion aktiviert hatte, der bekam es auch automatisch auf sein Gerät geladen. Das findet nicht jeder lustig, verständlicherweise.

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Technik
Schlagworte: , , , ,